Nächste Seite: aus Leuchtkraft-Rotverschiebungs-Relation (Hubble-Diagramm) Aufwärts: Friedmann-Lemaitre-Gleichungen Vorherige Seite: aus Galaxienzählungen   Inhalt

$ q_0$ aus $ N(z)$

Eine weiterer sensitiver kosmologischer Test ist die Nummer $ N(z)$ aller der Objekte mit Rotverschiebung kleiner als $ z$ als Funktion von $ z$. In erster Näherung ist das: $ \frac{dN}{dz}=const.\cdot (1+z)^{\gamma}$ wobei $ \gamma = 1$ für $ q_0=0$ und $ \gamma = 0,5$ für $ q_0=0,5$ steht.

Problem: Man findet keine komplette Probe bis zu einem bestimmten $ z$, Zählungen von Galaxien blieben ohne Ergebnis. Zählungen von Lyman $ \alpha$ Linien legten nahe, daß das Ergebnis von der beteiligten Materie abhängt. So bekommt man Schätzungen für $ q_0$ ohne Evolution: $ q_0\simeq 0$ und mit signifikanter Evolution $ q_0 \simeq 0,5$

Das Münster Redshift Project (MRSP) bestimmte in diesem Zusammenhang

$\displaystyle q_0<0,75\, (95\%\,C.L.)$    



FAQ Homepage