Nächste Seite: aus Galaxienzählungen Aufwärts: Friedmann-Lemaitre-Gleichungen Vorherige Seite: Methoden zur Messung von   Inhalt

$ q_0$ aus Winkeldurchmessern

Der Winkeldurchmesser $ \Theta$ von Standardstäben wird kleiner mit wachsender Entfernung. Jedoch gibt es das Phänomen in überkritischen Universen, daß dieser Winkeldurchmesser ab einem bestimmten Abstand wieder ansteigt. Das exakte Verhalten von $ \Theta$ ist eine Funktion von $ q_0$. Die Schwierigkeit ist nun, einen solchen Standardstab zu finden, z.B. kann derDurchmesser vom Alter des Objekts - und damit wieder von der Rotverschiebung $ z$ - abhängen.

Gegenüberstellung von Ergebnissen aus dieser Methode:



Objekt (Standardstab) Wert für $ q_0$ Wer (wann)
großräumige Struktur $ \simeq 0,5$ Miley (1971)
von Radiogalaxien    
großräumige Struktur $ \simeq 0,5$ Wagner, Perrenod (1981)
von Galaxienhaufen    
scheinbare Größe von AGNs $ q_0=0,16\pm0,71$ Gurvits (1994)
helle E-Typ Galaxien $ 0<q_0<0,7 \,(90\%C.L.)$ Bender et al. (1997)



FAQ Homepage