Nächste Seite: Zeitentwicklung in der Energieeigenbasis Aufwärts: Die endgültige Formulierung der Vorherige Seite: Bildtransformationen   Inhalt


Das Heisenbergbild

Als eine Anwendung der bild- und darstellungsunabhängigen Formulierung der quantentheoretischen Dynamik betrachten wir die Herleitung der dynamischen Gleichungen im Heisenbergbild. Dieses Bild ist in gewissem Sinne das genaue Gegenstück zum Schrödingerbild. Die volle Zeitabhängigkeit wird dabei auf die Observablenoperatoren gewälzt. Das bedeutet, daß wir gemäß (2.10.5) und (2.10.10)

$\displaystyle \op{X}_H=\op{H}$   und$\displaystyle \quad \op{Y}_H=0$ (2.11.1)

zu setzen haben. Explizit heißt das, daß die kovariante Zeitableitung identisch ist mit der totalen Zeitableitung und die Zustandsvektoren überhaupt nicht zeitabhängig sind.



Unterabschnitte