Nächste Seite: Der Drehimpuls Aufwärts: Grundlagen der Quantentheorie I. Vorherige Seite: Kohäherente und gequetschte Zustände   Inhalt

Zentralpotentiale

In diesem Kapitel wenden wir uns den einfachsten realistischen Anwendungen der Quantentheorie zu, insoweit man geschlossene Lösungen für das Eigenwertproblem des Hamiltonoperators finden kann. Das schränkt allerdings die Anwendungen gehörig ein. Wir werden nur drei konkrete Probleme lösen, nämlich den symmetrischen harmonischen Oszillator, das Wasserstoffatom in seiner einfachsten Form und das sog. Morsepotential aus der Molekülphysik.



Unterabschnitte