Nächste Seite: Drehimpuls Aufwärts: Der Trägheitstensor Vorherige Seite: Hauptträgheitsmomente und -achsen

Trägheitsmoment bezüglich beliebiger Achsen

Der Trägheitstensor erlaubt es auch, auf einfache Weise das Trägheitsmoment bezüglich einer beliebigen Achse zu berechnen. Dazu wählt man einen Vektor $\vec{n}$ in Richtung der gewünschten Achse, und normiert diesen auf den Einheitsvektor, sprich, man teilt den Vektor durch seinen Betrag. Dann gilt für das Trägheitsmoment entlang dieser Achse:


\begin{displaymath}
T=\vec{n}^T \Theta \vec{n}
\end{displaymath} (9)

wobei $\vec{n}^T$ den transponierten Vektor, also den ZEILENvektor $(n_1 n_2 n_3)$ darstellt.



FAQ Homepage